Über Wiebke WiVViCA Matern

AGUANI-4-500

Aguaní:
Ich habe Euch ja schon von meiner weltlichen Mutter Wiebke WiVViCA Matern erzählt. Ohne sie könnte ich heute gar nicht zu Euch sprechen, denn sie übersetzt meine Feensprache in die Eure.

Als ich sie einmal fragte, was sie so am liebsten macht, überlegte sie nicht lange.

WiVViCA:
Seit ich ein kleines Mädchen war wollte ich Sängerin werden und ab dem Moment an dem ich sprechen und schreiben konnte erzählte und schrieb ich Gedichte, Lieder, Märchen und Legenden. Bereits in der Grundschule sollte ich meine kleinen Werke immer vortragen und vorlesen, dass fand ich klasse.

wiebke-wivvica-matern-meer-blick-vorne-800x532
AGUANI-4-500

Aguaní:
Dann wollte ich von ihr wissen, wie und warum sie sich an die uralte Legende um AGUAÁRIA und uns Wasserwesen erinnert hat.

WiVViCA:
Ich fand diese Erde schon immer so wunderschön und atemberaubend und für mich sind jeder Baum, jede Pflanze, jedes Wesen beseelt und heilig. Ich wuchs in meiner Familie nicht mit dieser Wahrnehmung der Dinge auf. Ich spürte sie einfach. Etwas was nicht von dieser Welt zu sein schien, war für mich immer fühlbar - bis heute. Irgendwann bemerkte ich dann, dass es gar nicht allen Menschen so ging wie mir. Ich beobachtete viele Menschen um mich herum die achtlos mit den Wesen der Erde umgingen und mich dafür belächelten, dass es für mich noch eine Welt hinter den Dingen gab. Wenn ich ihnen jedoch von den Dingen hinter den Dingen erzählte, verstanden mich viele nicht – doch wurden dennoch irgendwie davon berührt.

Ich fragte mich schon immer, wie kann ich den Menschen nur zeigen welche Schönheit und Kostbarkeit in jeden Augenblick, in jedem Blatt, jedem Tier ist. Mir viel noch etwas auf:

... Viele Kinder sahen und fühlten es und waren offen für den Zauber in Allem... und da kam in mir die nächste Frage in den Sinn... wie können wir Kindern diese Wahrnehmung bewahren – die Magie des Seins – die Magie die in Allem liegt?

wiebke-wivvica-matern-kopf-im-wasser-758x450
AGUANI-4-500

Aguaní:
Und dann hast Du AGUAÁRIA geschrieben, stimmt´s? unterbrach ich sie neugierig.

WiVViCA:
Noch nicht kleine wissensdurstige Aguani.
Ich fühlte mich einfach immer verbunden mit der Natur. Besonders verbunden aber fühlte ich mich seit jeher mit dem Wasser. Am Meer, an Flüssen & Quellen und Seen bin ich zu Hause. Wenn ich ein Bad nahm, strich ich liebevoll durch das Wasser und dankte ihm, wohl bewusst, dass es viele Menschenkinder gibt, die nicht das Geschenk eines Wannenbades genießen können.
Oftmals sang ich mit dem Wasser – und Aguani – weil ich weiß dass Du mich nicht auslachst, weil Du ja selbst eine Wasserfee bist – es sang auf gewisse Weise auch mit mir.

Das Meer ist für mich tief in meinem Herzen immer eine Art zu Hause und wenn ich es nach langen Monaten wieder sehe bin ich wieder und wieder zu Tränen gerührt wie schön es ist.

In Wahrheit geht es aber vielen Tieren und Gewässern dieser Erde nicht mehr gut und als ich darüber nachsann, darüber zu schreiben erinnerte ich mich ganz plötzlich... an die Legende um AGUAÁRIA und die Melodie des Wassers... und wie es eben so ist.... so musste ich diese Legende um Dich, die Menschen & AGUAÁRIA einfach aufschreiben … und dann ganz plötzlich ging sie weiter und weiter... und da haben wir beide uns wohl kennengelernt liebe Aguani!

wiebke-strand-6851-500
AGUANI-4-500

Aguaní:
Und jetzt erzählen wir es allen! Wir erzählen den Kindern die Legende um AGUAÁRIA und das alles ein Lied hat und dass die Kinder dem Wasser helfen können, mit ihrer Dankbarkeit und Freude und Liebe und dass es mich gibt, erfahren sie endlich auch!

WiVViCA:
„So ist es kleine Aguani.“

wiebke-wivvica-matern-meer-blick-vorne-800x532
AGUANI-4-500

Aguaní:
Ich bin so froh, dass ihr alle nun von mir und meinen Freunden erfahrt und die einst vergessene Melodie AGUA ÁRIA s bald wieder gesungen wird und ich im Wasser für Euch dazu tanzen kann!

Darum schreibst Du dieses Musical, oder warum tust Du das überhaupt?

WiVViCA:
Weil ich eine Vision habe!
Im Musical vereinen sich alle meine Leidenschaften... Gesang, Tanz, Gedichte, Geschichten – und social impact! Ich glaube daran, dass wir durch unsere Kreativität und unseren Ausdruck - durch unsere Musik, Kunst und Tanz große Macht in der Welt freisetzen können, die in die „richtigen“ Bahnen gelenkt, unendlich viele Herzen bewegen und damit große Veränderungen herbeiführen können! Ich bin sozusagen eine neue Bardin – die Wahrheit spricht und erinnert.

Mit AGUAÁRIA möchte ich über Kunst tatsächliche Transformation in unserer Gesellschaft herbeiführen – Transformation die Freude macht und unterhält und kleine Samen in uns pflanzt, die früher oder später aufgehen werden.

kinder-heben-die-arme-wasserhintergrund-800
AGUANI-4-500

Aguaní:
Und Du möchtest das Wasser schützen und meine Mutter AGUAÁRIA – stimmt´s?

WiVViCA:
Ja! Wasser gehört niemanden – wenn überhaupt, dann gehört es den Kindern dieser Welt – Dir, mir uns allen! Das Wasser ist ein Wesen, den wir Rechte einräumen sollten wie einem Menschen – vor allem das Recht für Unversehrtheit.

Das ist meine Botschaft und ... die großen und kleinen Kinder werden es sein, die es begreifen und verändern werden. Glaubt mir, es wird eine Zeit kommen in der wir dem Wasser Rechte zugestehen und es als Verbrechen angesehen werden wird, wenn wir Gifte in es hineinkippen und Tiere quälen und übermäßig jagen. Wahrscheinlich wird es sich irgendwann niemand mehr trauen. Vielleicht ist diese Zeit noch nicht jetzt... aber ich kenne die Legende um AGUAÁRIA … und deshalb weiß ich es tief in mir: sie erwacht! Sie erwacht in ALLEM! Auch in Dir – und ich freue mich darauf!

Jetzt spenden damit das Projekt um AGUAÁRIA mehr und mehr ins Leben kommen kann.


Für unser Wasser.
Für unsere Kinder.
Für unsere Welt.